Corrado Zusatzinstrumente
blankPfeilAllgemeines
blankPfeilCorrado-Technik
blankPfeilMotor-Öl
blankPfeilLeichtlauf-Öl
blankPfeilDas Corrado Öl
blankPfeilÖltemperatur
blankPfeilFahrwerk
blankPfeilTest / Vergleiche
blankPfeilCorrado-Tuning
blankPfeilGallerie - Treffen
blankPfeilMeine Corrados
blankPfeilBerechnungen
blankPfeilCorrado im Motorsport
blankPfeilBastelstube
blankPfeilProblemlösungen
blankPfeilStuff
blankPfeilCorrado Gebrauchtwagen
blankPfeilLinks
blankPfeilKommunikation
blankPfeilImpressum
blankPfeilDatenschutz
leerblank

VWCorrado.de
...the Corrado's best friend ;-)

Partner von: 
VW Corrado neu
Suchen und Finden  |  kontakte...
  Home | Corrado Forum | Corrado News | Corrado NEU! | Corrado ebay Spezial | Corrado Club | autoscout24 |
blank
Home / Technik 1 / Corrado Öl - Leichtlauföl
..die Corrado - Community Diese Page ist dem VW Corrado, dem kultigen Sportcoupe von Volkswagen / Karmann gewidmet.
leer
 

Corrado und das Öl (II)

Leichtlauföl für den Corrado ?

Die Motoröle wurden im Laufe der Zeit immer weiter verbessert. War es z.B. während meiner Käferfahrerzeit noch üblich Einbereichsöle zu benutzen und für den Sommer - und Winterbetrieb zu wechseln, wurde es mit den neuen und verbesserten Additiven möglich Mehrbereichsöle wie das 20W50 zu verwenden.
Die Entwicklung in den Laboren der Ölfirmen ging aber weiter. 15W40 war lange Zeit das klassische Öl. Aber dieses Öl, obwohl auch immer weiter verbessert, ist eigentlich für Hochleistungsmotoren nicht mehr zeitgemäß. Die neue Generation von Ölen, insbesondere die vollsynthetischen Sorten, senken weitaus besser die Reibung im Motor (Kolben und Zylinder, Nockenwellen, Kurbelwelle, ..) als dies die Vorgängerversionen können. Weitere Vorteile sind die bessere Durchölung beim Kaltstart und das Hochtemperaturverhalten.
In den letzten Jahren stark im Kommen sind die sogenannten Leichtlauföle der 0W-Klasse. Das mit diesen Ölen auch eine Spritersparnis von 2-6% möglich ist, hat der ADAC 1998 in einem Test bestätigt. .

Beispielrechnung

Jahresfahrleistung: 10.000 km
Durchschnittsverbrauch: 10 L/100km
Spritpreis: 1,45 Euro/Liter
Spritkosten im Jahr also 1.450 Euro
Ersparnis durch Leichtlauföl ca 3 % = 43,50 Euro / Jahr
Synthetiköl kostet ca. 30 Euro mehr wie normales Mineralöl.
Gewinn also ca. 13,50 Euro

Also, die Rechnung würde positiv aufgehen, wenn zwischen den Ölwechseln nicht viel nachgefüllt werden muss. Da aber fast alle Hochleistungsmotoren auch einen Ölverbrauch haben, heben sich die Einsparungen beim Benzin gegen die Mehrkosten für Synthetiköl in etwa auf.
Allerdings hat man bei der Verwendung des synthetischen Öles aber folgende entscheidene Vorteile:

  • Deutlich bessere Kaltstarteigenschaften (Motorlebensdauer)
  • Weniger Motorreibung (weniger Motorverschleiß)
  • Bessere Hochtemperaturfestigkeit
  • Alterungsbeständiger
  • Besseres Umweltverhalten
  • Bessere Fließeigenschaften durch die 0W-Viskosität (Ölpumpe)
  • Bessere Kühlung: Durch das bessere Fließverhalten wird die Motorwärme besser abgeführt, besonders bei hoher Last.
  • Durch den geringeren Reibungswiderstand leichter PS-Gewinn

Ich fahre mit meinen VR6 (Saisonfahrzeug) aber noch nicht einmal 5000 km im Jahr. Trotzdem verwende ich Vollsynthetiköl der 0W- Viskositätsklasse. Die Vorteile sind es mir wert und man kann keinen Fehler machen.

Castrol FORMULA RS 0W-40

Zur Zeit die Öle in meinen Corrados:
VR6 : Castrol FORMULA RS Power and Protection 0W-40
oder
LIQUI MOLY Synthoil Energy 0 W-40
Spezifikation VW 502.00 / 505.00

Im Corrado 2.0
: Castrol SLX 0W-30

 

Beim Öl sollte man, besonders bei sportlich gefahrenen Autos, nicht geizig sein !

 

 
 

© VWCorrado.de 2005  -  Datenschutz + Rechtliche Hinweise / Impressum / Webmaster  
Copyright © 1997-2017 Klaus Schwarzstein.
All rights reserved. Reproduction in whole or in part in any form or medium without express written permission of Klaus Schwarzstein is prohibited.
 last Update:  21. Januar 2014